Kochen auf Mauritius

Mein Freund und ich wollten gerne Urlaub auf Mauritius machen. Das Problem dabei war nur, dass Ferien Mauritius doch recht teuer sind und wir es uns eigentlich nicht hätten leisten können. Es war aber so, dass wir mehrere Blogs gefunden haben, auf denen gezeigt wurde, wie man günstig auf Mauritius über die Runden kommt und so konnten wir uns den Urlaub auf einmal doch leisten. Wir waren total begeistert von den ganzen Vorschlägen, aber wir wussten natürlich nicht, was sie taugen. Uns schien es aber logisch, dass eine Ferienwohnung mit Küche günstiger sein könnte als ein Hotel. Zudem spart man dort auch wieder an den Kosten für das Essen. Essen gehen kostet im Restaurant nämlich so viel wie in Deutschland. Auch der Alkohol ist gleich teuer. Wenn man nicht ständig essen geht, spart man richtig viel Geld und so haben wir oftmals im Supermarkt gegenüber von unserer Ferienwohnung eingekauft und dann zu Hause gekocht. Im Supermarkt sollte man aber auch genau darauf achten, was man kauft, denn hier verhält es sich ebenfalls genau wie in Deutschland.

sunset-1616496_640
Foto: Mojpe / pixabay

Es gibt teure und günstige Produkte und so kann man für einen guten Wein rund 15 Euro oder aber auch nur 3 Euro bezahlen, wenn man richtig nachschaut. Der Vorteil beim Zuhause essen ist, dass man nicht ständig essen gehen muss und dafür auch noch bezahlt und dann nur geht, wenn man wirklich Lust darauf hat, weil man mal etwas anderes essen möchte. Im Supermarkt hier hat man aber auch den Vorteil, dass es nicht nur europäische Gerichte gibt, sondern auch viele indische Gewürze, mauretanischen Rum oder auch Chili, das von Einheimischen produziert wurde. Man kann es einfach im Kühlregal kaufen und es schmeckt wirklich super. So kann man sich für wenig Geld den Urlaub auch in die Küche der Ferienwohnung holen. Es lohnt sich und ist damit nicht nur eine Sparmaßnahme, sondern auch wirklich etwas Leckeres. Das Tolle daran ist aber auch, dass man nicht nur spart, sondern auch das Essen der Einheimischen probieren kann, denn das ist es wirklich, was die Einheimischen hier essen und nicht nur ein schlechter Touristen- Gag. Leckere Süßigkeiten sind auf Mauritius ebenfalls zu finden und so kann man richtig schlemmen.