Abenteuer Afrika

Wie wäre es mal mit einer Reise nach Tansania? Hier findet man den Serengeti Nationalpark. Natürlich kann man tolle Safaris buchen, um die wilden Tiere, die hier einheimisch sind, zu beobachten. Unter anderem kann man Herden von Zebras, Elefanten und Gnus und viel mehr sehen. Wer die Reise hierher machen möchte, sollte sich vorher ein wenig informieren, da die Serengeti einer der grössten und bekanntesten Nationalparks der Welt ist und zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Natur- und Wildschutz sind also sehr wichtige Elemente und daher sollte man wissen, wie man sich am besten verhält. Ausser der Serengeti gibt es noch 14 weitere Nationalparks in Tansania und wer möchte, kann online eine komplette Liste finden. Im Norden Tansanias kann man auf die Massai treffen, die ganz besonders durch ihre Kultur mit uralten Traditionen und durch die bunte Kleidung auffallen. Ein Besuch bei den Massai ist heutzutage auf jeden Fall möglich.

 

Foto: Christine Koch  / pixelio.de
Foto: Christine Koch / pixelio.de

 

Weltkulturerbe Kilimanjaro

Die Massai kennen sich auch mit den Trekkingpfaden in und auf den Kilimanjaro sehr gut aus. Daher wird man feststellen, dass die Touren meist von den Massai geführt werden. Der Kilimanjaro ist der grösste Berg Afrikas und kommt auf ganze 5895 Meter. Aber auch wegen seiner wechselnden Landschaften ist dieser Bergt ein attraktives Reiseziel. Hier findet man, ausser schroffen Vulkanhängen, auch Gletscher und schneebedeckte Kuppen. Im Tal hingegen liegt ein tropischer Regenwald, mit reichhaltiger Vegetation. Die An- und Ausblicke sind einzigartig und wunderschön. Nicht ohne Grund wurde dieses Gebiet zum Weltkulturerbe erklärt. Mit ein wenig Vorbereitung und Recherche werden die Ferien in Tansania zum vollen Erfolg.